Jugendliche melden sich zu Wort

Diskussionrunde im Irish Pub

JugendtreffEinen Tag vor dem großen Unterstützerkonzert hatte Christoph Glogger junge Leute eingeladen, mit ihm über Politik zu diskutieren. Am Freitagabend kamen 20 Jugendliche zwischen 15 und 20 Jahren und diskutierten angeregt über Bad Dürkheim und die Politik.

Schnell waren sich alle einig: wir brauchen ein Kino und/oder eine Disko, jedenfalls Orte, an denen sich junge Leute treffen und feiern können. Auf die Nachfrage des Bürgermeisterkandidat stellen die jungen Leute klar: es muss kein kommerzielles und tägliches Angebot sein – aber das aktuelle mobile Kino sei viel zu selten und „zu langweilig“. Also beispielsweise einmal in der Woche mit aktuellen Filmen, das wäre ganz nach dem Geschmack der Anwesenden.

Es geht auch um den Wurstmarkt und um einen Weihnachtsmarkt. Viele wünschen sich die Schlittschuhbahn zurück. Das Jukib ist gut, aber eher für Jüngere, für Ältere fehlt ein echter Anlaufpunkt. Zudem sind die öffentlichen Verkehrsmittel nicht gerade jugend- und feierfreundlich ausgelegt.

Wollen sie einen Jugendstadtrat? Auf die Frage des „Bürgermeister mit Zukunft“ sind die Meinungen unterschiedlich. Es hätte mehr Verbindlichkeit, denn nur reden hilft auch nicht. Andererseits werden sich die wenigsten Jugendlichen langfristig binden lassen wollen.

Unbedingt fortführen aber – so war die einhellige Meinung – sollten wir diese Runden: in lockerer Atmosphäre ernsthafte Gespräche über die Wünsche und Einschätzungen junger Menschen führen und diese dann in die städtische Politik mitnehmen. Das verspricht der Kandidat und bedankt sich ganz herzlich bei so engagierten jungen Leuten.

Ein Gedanke zu „Jugendliche melden sich zu Wort

  1. Pingback: Liebe Dürkheimerinnen & Dürkheimer, | Christoph Glogger

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.